Allgemeine Geschäftsbedingungen für MoneyGram Online

  1. ÜBER UNS

    1. Der MoneyGram® Online-Geldtransferdienst (im Folgenden „SERVICE") wird von MoneyGram International SPRL (im Folgenden „WIR") erbracht.  MoneyGram International SPRL ist ein zugelassenes Zahlungsinstitut, das in Belgien von der Belgischen Nationalbank beaufsichtigt wird. Das Register der zugelassenen Finanzdienstleister ist einsehbar unter  https://www.nbb.be/fr/supervision-financiere/controle-prudentiel/domaines-de-controle/etablissements-de-paiement-et-1.

    2. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen in Verbindung mit den in Ihrem Online-Formular enthaltenen Bedingungen die vollständige Vereinbarung zwischen UNS und Ihnen, dem jeweiligen Auftraggeber (im Folgenden „SIE“ bzw. „IHNEN“), getroffene Vereinbarung über die Nutzung des SERVICE durch SIE dar (im Folgenden der „VERTRAG“).

  2. UNSER SERVICE

    1. Über UNSEREN SERVICE können SIE online an eine Person IHRER Wahl (den „EMPFÄNGER“) Geld (i) zur Barabholung an einem MoneyGram-Standort („ONLINE-TO-CASH“-Service) oder (ii) zur Gutschrift auf einem Bankkonto oder sonstigen von UNS akzeptierten Konto („ONLINE-TO-ACCOUNT“-Service) senden (im Folgenden jeweils als „TRANSFER“ oder „GELDTRANSFER“ bezeichnet). WIR behalten uns vor, den Betrag, den SIE über UNSEREN SERVICE transferieren können, in der Höhe nach zu beschränken. Wenn WIR dies tun, weisen WIR SIE ausdrücklich darauf hin.

    2. Als Voraussetzung für die Nutzung des Service ist die in unserem Online-Formular angegebene Gebühr (im Folgenden die „TRANSFERGEBÜHR" genannt) zu zahlen. Wir erheben keine weiteren Gebühren für den Geldtransfer.

    3. UNSER SERVICE steht nicht in allen Ländern zur Verfügung. Informationen zur Verfügbarkeit unseres Leistungsangebots sowie zu den Standorten und Öffnungszeiten von Filialen, in denen es erhältlich ist, können Sie telefonisch bei uns erfragen, auf unserer Website abrufen oder bei einem unserer MoneyGram-Vertriebspartner erhalten.

    4. Unser SERVICE ist ausschließlich für Personen bestimmt, die mindestens das 18. Lebensjahr vollendet haben. Er darf nicht für Treuhandgeschäfte oder Glücksspielzwecke und nur für gesetzlich zulässige Zwecke genutzt werden. BITTE BEACHTEN SIE AUCH DIE BETRUGSWARNUNGEN IN UNSEREM ONLINE-FORMULAR. FALLS SIE UNS EINEN AUFTRAG ZUR ZAHLUNG AN EINEN EMPFÄNGER ERTEILEN UND NACH DER AUSZAHLUNG AN DIESEN EMPFÄNGER IHRE MEINUNG ÄNDERN, KÖNNEN WIR KEINE HAFTUNG ÜBERNEHMEN.

    5. Um UNSEREN SERVICE nutzen zu können, müssen SIE zunächst ein Nutzerprofil (IHR „PROFIL“) anlegen. Dazu müssen SIE einige Angaben zu Ihrer Person und einen „BENUTZERNAMEN“ (bei dem es sich um IHRE E-Mail-Adresse handelt und mit dem SIE sich identifizieren und bei Ihrem PROFIL anmelden können) sowie ein nur IHNEN bekanntes Passwort eingeben. Alle von IHNEN eingegebenen Daten werden in IHREM PROFIL gespeichert und von UNS oder UNSEREN „DIENSTLEISTERN“ (d. h. von UNS beauftragten Unternehmen oder UNSEREN mit der Erbringung des SERVICE betrauten Auftragnehmern) gemäß IHREN Angaben gepflegt.

    6. Wenn SIE unmittelbar beim Anlegen IHRES PROFILS einen GELDTRANSFER in Auftrag gegeben haben, wird dieser erst ausgeführt, bis MoneyGram IHRE Identität und IHRE Kredit- oder Debitkartendaten vollständig geprüft und bestätigt hat.

    7. Wennsich IHRE E-Mail-Adresse oder sonstige in IHREM PROFIL hinterlegte Kontaktangaben ändern, sind SIE verpflichtet, IHR PROFIL entsprechend zu aktualisieren, bevor SIE einen GELDTRANSFER in Auftrag geben. Eine Anleitung zum Aktualisieren IHRES PROFILS finden SIE auf UNSERER Website.

    8. Daten über IHRE GELDTRANSFERS werden IHNEN in IHREM persönlichen PROFIL-Bereich auf UNSERER Website angezeigt. Auf diese Daten können SIE jederzeit zugreifen, indem SIE sich bei IHREM PROFIL anmelden.

    9. Wenn SIE IHR PROFIL löschen möchten, wenden Sie sich über die MoneyGram-Website an unseren Kundenservice. Für den Fall, dass WIR IHR PROFIL - gleich aus welchem Grund - schließen, behalten WIR UNS vor, von IHNEN in Auftrag gegebene, aber noch nicht ausgeführte GELDTRANSFERS nach UNSEREM Ermessen zu stornieren.

    10. Sofern WIR nicht gesetzlich oder aufgrund regulatorischer Anforderungen zur Nutzung anderer Kommunikationswege verpflichtet sind, kommunizieren wir mit IHNEN per E-Mail. Wenn SIE keine Nachrichten auf elektronischem Wege erhalten möchten, können SIE UNSEREN SERVICE nicht nutzen.

    11. WIR behalten UNS vor, IHREN Zugang zu IHREM PROFIL jederzeit ohne vorherige Ankündigung (sofern wir nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind) und ohne uns IHNEN gegenüber haftbar zu machen vorübergehend oder dauerhaft zu sperren, insbesondere, wenn (a) SIE versuchen sollten, GELDTRANSFERS von einer nicht IHNEN gehörenden oder bereits abgelaufenen Kredit- oder Debitkarte vorzunehmen oder eine solche Karte zu belasten, oder wenn bei einer Zahlung per Kreditkarte kein ausreichender Kreditrahmen mehr zur Verfügung steht; (b) IHR Geldinstitut einen GELDTRANSFER wegen eines streitigen GELDTRANSFERS wieder zurückzubuchen versucht; (c) SIE unrichtige oder falsche Angaben zu IHRER Person oder über einen EMPFÄNGER machen oder unrichtige oder falsche Debit- oder Kreditkartendaten angeben; (d) SIE versuchen sollten, die Sicherheit oder Funktionen des SERVICE zu manipulieren, unberechtigt in ihn einzudringen, ihn zu verändern oder ihn auf sonstige Weise zu korrumpieren; (e) UNS gegenüber konfligierende Ansprüche auf das Eigentum an Beträgen auf Debit- oder Kreditkartenkonten oder auf das Recht zu deren Abhebung geltend gemacht werden; (f) SIE gegen eine Bestimmung des vorliegenden VERTRAGES verstoßen oder eine von IHNEN im Rahmen des vorliegenden VERTRAGES gegebene Zusicherung oder übernommene Garantie nicht eingehalten wird; (g) WIR feststellen, dass IHR PROFIL inaktiv ist oder (h) WIR der Meinung sind, dass WIR uns aufgrund eines GELDTRANSFERS dem Risiko staatlicher oder regulatorischer Maßnahmen aussetzen.

    12. WIR behalten uns vor, IHREN ZUGANG zu Ihrem PROFIL jederzeit aus beliebigem Grund mit einer Frist von 30 Tagen vorübergehend oder dauerhaft zu sperren, ohne uns dadurch IHNEN gegenüber haftbar zu machen.

    13. Indem Sie sich bei IHREM PROFIL anmelden, die Angaben zu IHRER Transaktion eingeben, das Kästchen zur Bestätigung der Geschäftsbedingungen und den Button „SENDEN" anklicken und die TRANSFERGEBÜHR und den zu sendenden Betrag wie im Online-Formular angegeben per Kredit- oder Debitkarte bezahlen, bestätigen SIE, dass SIE (i) die Bedingungen des vorliegenden VERTRAGES anerkennen, (ii) der Ausführung des GELDTRANSFERS zustimmen, (iii) die für den GELDTRANSFER geltenden Geschäftsbedingungen anerkennen, (iv) IHRE in dem Online-Formular gemachten Angaben in jeder Hinsicht korrekt und zutreffend sind und (v) UNS (oder von UNS Bevollmächtigte) dazu ermächtigen, den zu sendenden Betrag und die TRANSFERGEBÜHR IHRER Debit- oder Kreditkarte zu belasten. Wenn WIR die Zahlung für einen GELDTRANSFER nicht von IHRER Debit- oder Kreditkarte einziehen können oder die Zahlung storniert wird, haben wir keine weiteren Verpflichtungen IHNEN gegenüber aus diesem VERTRAG.

    14. Nachdem WIR IHREN Auftrag zur Ausführung eines GELDTRANSFERS erhalten haben, bestätigen WIR den TRANSFER und lassen IHNEN eine Referenznummer dafür zukommen. Wenn bezüglich der von IHNEN gemachten Angaben eine Änderung eintritt, bevor der EMPFÄNGER das Geld abholt oder es bei ihm eingeht, müssen SIE sich mit UNS in Verbindung setzen.

    15. Sofern WIR gesetzlich dazu verpflichtet sind, melden WIR GELDTRANSFERS an staatliche Behörden. WIR behalten UNS vor, den SERVICE (insgesamt oder teilweise) zu verweigern, wenn WIR Grund zu der Befürchtung haben, dass (a) WIR bei Erbringung unseres SERVICE gegen die Richtlinien von MoneyGram (u. a. Unternehmensrichtlinien zur Verhinderung von Betrug, Geldwäsche oder Terrorfinanzierung) und/oder gegen anwendbare Gesetze, gerichtliche Anordnungen, Vorschriften, Normen oder sonstige UNS obliegende Pflichten oder gegen Anforderungen oder Auflagen von staatlichen oder Regulierungsbehörden, -gremien oder sonstigen Institutionen, denen WIR unterstehen, verstoßen könnten; (b) WIR uns durch die Erbringung unseres SERVICE dem Risiko staatlicher oder regulatorischer Maßnahmen aussetzen könnten; (c) eine Verbindung zu betrügerischen oder rechtswidrigen Handlungen bestehen könnte oder (d) wenn WIR dies aus sonstigen Gründen zur Wahrung UNSERER Interessen für erforderlich halten. In jedem der genannten Fälle können WIR die Gründe für die Verweigerung des SERVICE nur angeben, wenn dies gesetzlich zulässig ist.

  3. ONLINE TO CASH TRANSFERS

    1. Es obliegt IHNEN, den EMPFÄNGER darüber zu informieren, wann das Geld zur Abholung bereitliegen wird. Die Abholung ist während der Öffnungszeiten des jeweiligen Standortes unseres Vertriebspartners nach Maßgabe der örtlichen Vorschriften möglich.

    2. Je nachdem, welche Option für den GELDTRANSFER gewählt wurde, kann der EMPFÄNGER das Geld (a) innerhalb weniger Minuten („10 MINUTE SERVICE"), (b) je nach Verfügbarkeit der Next-Day-Option am nächsten Tag (d. h. entweder ab 7.00 Uhr Ortszeit oder 24 Stunden nach Absendung des GELDTRANSFERS, jeweils als „NEXT DAY SERVICE" bezeichnet) oder (c) 48 Stunden nach Absendung des GELDTRANSFERS („48 HOUR SERVICE") in bar abholen.

    3. Um das Geld in bar abholen zu können, muss der EMPFÄNGER alle von UNS geforderten Angaben zu dem Geldtransfer machen, also u. a. IHREN Namen, das Absenderland, seinen eigenen Namen, den gesendeten Betrag und die 8-stellige Referenznummer, die SIE bei Ausführung des GELDTRANSFERS erhalten haben (die „EMPFÄNGERDATEN"), angeben können. Außerdem muss sich der EMPFÄNGER durch einen Lichtbildausweis ausweisen. Je nachdem, in welchem Land das gesendete Geld abgeholt wird, werden ggf. unterschiedliche Dokumente als Identitätsnachweis akzeptiert.

    4. ES IST IHNEN UNTERSAGT, DIE EMPFÄNGERDATEN INSGESAMT ODER TEILWEISE (AUCH NICHT IN GESCHWÄRZTER FORM) AN JEMAND ANDEREN ALS DEN VON IHNEN BESTIMMTEN EMPFÄNGER WEITERZUGEBEN. SIE SIND AUẞERDEM VERPFLICHTET, ALLES ZUMUTBARE ZU UNTERNEHMEN, UM ZU VERHINDERN, DASS SICH ANDERE ALS DER VON IHNEN BESTIMMTE EMPFÄNGER DIE EMPFÄNGERDATEN ODER TEILE DAVON VERSCHAFFEN. WENN SIE DIE EMPFÄNGERDATEN ODER TEILE DAVON DIREKT ODER INDIREKT AN JEMAND ANDEREN ALS DEN VON IHNEN BESTIMMTEN EMPFÄNGER WEITERGEBEN,

      (A) ERLEICHTERN SIE ES MÖGLICHERWEISE DRITTEN, SICH ALS DER EMPFÄNGER DES GELDTRANSFERS AUSZUGEBEN UND DIESEN AN DESSEN STELLE ABZUHOLEN, UND
      (B) ÜBERNEHMEN WIR KEINE HAFTUNG, FALLS WIR DAS GELD AN JEMAND ANDEREN ALS DEN EMPFÄNGER AUSZAHLEN, DER AN DEM BETREFFENDEN VERTRIEBSSTANDORT DIE EMPFÄNGER¬DATEN ANGIBT UND SICH DURCH EINEN ALS GÜLTIG ANGESEHENEN IDENTITÄTSNACHWEIS AUSWEIST. DIE AUSZAHLUNG ERFOLGT AN DIEJENIGE PERSON, DIE UNSEREN VERTRIEBSPARTNER NACH ÜBERPRÜFUNG DER AUSWEISPAPIERE OBJEKTIV ÜBERZEUGEND ALS DEN RECHTMÄSSIGEN EMPFÄNGER ERACHTET HAT.

  4. ABGELAUFENE GELDTRANSFERS

    1. Wenn SIE UNS mit einem Online-To-Cash-TRANSFER beauftragen und der gesendete Geldbetrag nicht innerhalb von 90 Tagen abgeholt wird, verfällt der TRANSFER. Zur Ausführung solcher „VERFALLENEN GELDTRANSFERS" sind WIR nicht verpflichtet.

    2. Wenn ein GELDTRANSFER VERFÄLLT, werden WIR versuchen, SIE zu benachrichtigen, damit SIE die Erstattung des mit dem ABGELAUFENEN GELDTRANSFER gesendeten Betrages veranlassen können. Wenn SIE feststellen, dass ein gesendeter Geldbetrag nicht abgeholt worden ist, melden SIE sich bitte bei uns, um eine Erstattung in die Wege zu leiten.

  5. ONLINE-TO-CASH-TRANSFERS

    1. WIR senden das Geld auf das von IHNEN im Online-Formular angegebene Konto.

    2. Wenn das Konto des EMPFÄNGERS im Europäischen Wirtschaftsraum (dem „EWR") in Pfund Sterling (£), Euro (€) oder einer anderen EWR-Währung geführt wird, erhält das kontoführende Institut (z. B. die betreffende Bank) das Geld bis zum Ende des auf den Tag der Auftragserteilung durch SIE an UNS folgenden Geschäftstages. Andernfalls erhält die kontoführende Einrichtung das Geld innerhalb von vier Geschäftstagen nach der Auftragserteilung durch SIE an UNS.

    3. Wenn sich die kontoführende Einrichtung im EWR befindet und das Konto des EMPFÄNGERS in einer EWR-Währung geführt wird, ist die kontoführende Einrichtung gesetzlich verpflichtet, den Betrag umgehend nach Eingang dem Konto des EMPFÄNGERS gutzuschreiben. Wenn SIE Geld auf ein in einer Nicht-EWR-Währung oder außerhalb des EWR geführtes Konto senden, gelten möglicherweise andere Bankpraktiken. Genauere Informationen dazu, wann eine Zahlung einem solchen Konto gutgeschrieben wird, erhalten Sie bei der kontoführenden Einrichtung des EMPFÄNGERS.

    4. Die kontoführende Einrichtung des EMPFÄNGERS erhebt möglicherweise eigene Gebühren für den GELDTRANSFER.

  6. STORNIERUNG UND ERSTATTUNG VON GELDTRANSFERS

    1. SIE sind nicht berechtigt, einen in Auftrag gegebenen GELDTRANSFER zu stornieren. Möglicherweise können WIR ihn jedoch noch stornieren, bevor der EMPFÄNGER das Geld abholt oder erhält. Wenn SIE einen GELDTRANSFER stornieren und das gesendete Geld erstattet bekommen möchten, können SIE sich telefonisch, über die MoneyGram-Website oder schriftlich mit UNS in Verbindung setzen, um dies zu veranlassen. WIR sind bestrebt, solchen Anliegen umgehend, spätestens jedoch innerhalb von 30 Tagen nachzukommen.

    2. Wenn ein ONLINE-ZU-CASH-TRANSFER nicht ordnungsgemäß ausgeführt wurde oder nicht angekommen ist, erstatten WIR den gesendeten Betrag und die TRANSFERGEBÜHR umgehend (sofern UNS dies nicht gesetzlich untersagt ist).

    3. Wenn ein ONLINE-ZU-ACCOUNT-TRANSFER nicht ordnungsgemäß ausgeführt wurde oder nicht angekommen ist, erstatten WIR den gesendeten Betrag und die TRANSFERGEBÜHR umgehend, es sei denn, WIR können nachweisen, dass der gesendete Betrag bei der kontoführenden Einrichtung des EMPFÄNGERS eingegangen ist oder die Bankverbindung des EMPFÄNGERS, die SIE UNS gegenüber angegeben haben, fehlerhaft war.

    4. Wenn SIE der Meinung sind, dass ein GELDTRANSFER nicht ordnungsgemäß ausgeführt wurde oder nicht angekommen ist, sind SIE verpflichtet, sich umgehend telefonisch oder schriftlich mit UNS in Verbindung zu setzen, um sich nach dem Bearbeitungsstand des GELDTRANSFERS zu erkundigen. Wenn SIE es versäumen, UNS innerhalb einer angemessenen Frist, spätestens jedoch innerhalb von 13 Monaten nach Absendung des Geldes, über ein Problem zu informieren, leisten WIR keine Erstattung gemäß Ziffer 6.2 oder 6.3 an SIE. Auf Aufforderung leiten WIR umgehend und kostenlos Nachforschungen nach IHREM nicht ordnungsgemäß ausgeführten oder nicht eingegangenen GELDTRANSFER ein und teilen IHNEN ggf. das Ergebnis dieser Nachforschungen mit.

    5. Wenn die Angaben, die SIE UNS gegenüber zu dem EMPFÄNGER (und im Falle einer ONLINE-TO-ACCOUNT-TRANSFERS zum Konto des EMPFÄNGERS) gemacht haben, fehlerhaft waren und WIR den TRANSFER diesen Angaben entsprechend ausgeführt haben, gilt der TRANSFER als ordnungsgemäß von UNS ausgeführt. Dennoch unternehmen WIR in einem solchen Fall angemessene Anstrengungen, um das Geld für SIE zurückzubeschaffen, und lassen IHNEN auf Aufforderung alle verfügbaren und relevanten Informationen zukommen, die IHNEN bei der Rückerlangung des Geldes von Nutzen sein können.

    6. WIR empfehlen IHNEN, den Stand von IHNEN in Auftrag gegebener TRANSFERS anhand IHRER Kredit- oder Debitkarten-Abrechnungen und IHRES Profils regelmäßig zu prüfen. Wenn SIE einen über unseren SERVICE vorgenommenen GELDTRANSFER anfechten müssen, sind SIE verpflichtet, sich umgehend mit UNS in Verbindung zu setzen. Für den Fall, dass SIE UNS telefonisch darüber informieren, behalten WIR UNS vor, SIE um Übersendung genauerer Informationen in schriftlicher Form innerhalb von 10 Geschäftstagen zu bitten.

  7. GEBÜHREN UND WÄHRUNGSUMRECHNUNG

    1. Für GELDTRANSFERS, die per Kreditkarte bezahlt wurden, belasten WIR IHRE Kreditkarte bei Annahme IHRES Auftrages für den GELDTRANSFER. Wenn SIE per Debitkarte zahlen und IHR Konto keine ausreichende Deckung aufweist, ist es möglich, dass IHR Geldinstitut IHNEN eine Gebühr in Rechnung stellt. IHRE Bank kann die Zahlung auch durch eine nicht genehmigte Überziehung IHRES Kontos zulassen und IHNEN dafür Gebühren und Zinsen in Rechnung stellen.

    2. Das Geldinstitut, das IHRE Debit- oder Kreditkarte ausgegeben hat, erhebt im Zusammenhang mit IHRER Zahlung für einen GELDTRANSFER möglicherweise Gebühren. Von IHREM Geldinstitut oder nicht unmittelbar an dem GELDTRANSFER beteiligten Dritten, wie z. B. dem Geldinstitut des EMPFÄNGERS, erhobene Gebühren werden in der Kostenaufschlüsselung, die SIE für IHREN GELDTRANSFER erhalten, nicht mit aufgeführt.

    3. SIE können nur begrenzte Beträge in bestimmten Währungen versenden. Die von IHNEN gewählte Währung, der vereinbarte Umrechnungskurs und der umgerechnete Betrag werden in dem Online-Formular und in der Zusammenfassung der Transaktion aufgeführt.

    4. Wenn ein Online-to-Cash-TRANSFER in ein Empfängerland außerhalb des EWR in Auftrag gegeben wird, dessen Betrag in US-Dollar angegeben ist, und in der vom EMPFÄNGER gewählten Abholfiliale nicht ausreichend US-Dollar vorrätig sind, um den Betrag in US-Dollar auszuzahlen, hat der EMPFÄNGER folgende Möglichkeiten: (a) Er kann das Geld bei einem anderen Vertriebspartner in dem Empfängerland abholen, der zu dem betreffenden Zeitpunkt in der Lage ist, den Betrag in US-Dollar auszuzahlen; oder (b) mit dem Vertriebspartner vereinbaren, dass der Betrag zu einem zwischen dem EMPFÄNGER und dem Vertriebspartner zu vereinbarenden Umrechnungskurs von US-Dollar in die jeweilige Landeswährung umgerechnet wird (eine solche Umrechnung wäre Gegenstand einer gesonderten Vereinbarung zwischen dem EMPFÄNGER und dem Abholvertriebspartner, an der WIR nicht beteiligt sind).

  8. HAFTUNG

    1. WIR SIND NICHT ZUR VERANLASSUNG ODER AUSFÜHRUNG EINES GELDTRANSFERS ODER EINER SONSTIGEN TRANSAKTION IM RAHMEN UNSERES SERVICE VERPFLICHTET, WENN
      (a) WIR KEINEN HINREICHENDEN NACHWEIS FÜR IHRE IDENTITÄT ERHALTEN;
      (b) WIR GRUND ZU DER ANNAHME HABEN, DASS DIE IN DEN VON IHNEN ZUR VERFÜGUNG GESTELLTEN UNTERLAGEN ENTHALTENEN INFORMATIONEN UNZUTREFFEND, NICHT AUTHORISIERT ODER GEFÄLSCHT SIND, ODER
      (c) SIE UNS GEGENÜBER UNZUTREFFENDE ODER UNVOLLSTÄNDIGE ANGABEN MACHEN;

      WIR ÜBERNEHMEN KEINE HAFTUNG FÜR ETWAIGE SCHÄDEN, WELCHE AUS DER NICHTAUSZAHLUNG ODER VERSPÄTETEN AUSZAHLUNG EINES GELDTRANSFERS AN EINEN EMPFÄNGER ODER DIE NICHTAUSFÜHRUNG EINER TRANSAKTION IM RAHMEN DES SERVICE AUS EINEM DER OBEN GENANNTEN GRÜNDE ENTSTEHEN.

    2. EBENSO HAFTEN WIR IHNEN GEGENÜBER NICHT, WENN WIR DEN VORLIEGENDEN VERTRAG AUS EINEM DER FOLGENDEN GRÜNDE VERLETZEN: (I) AUẞERHALB UNSERES EINFLUSSBEREICHS LIEGENDE AUẞERGEWÖHNLICHE UND UNVORHERSEHBARE UMSTÄNDE, AUFGRUND DERER WIR DEN VORLIEGENDEN VERTRAG TROTZ ALLER BEMÜHUNGEN NICHT EINHALTEN KONNTEN - HIERBEI KANN ES SICH BEISPIELSWEISE UM DURCH ARBEITSKAMPFMAẞNAHMEN BEDINGTE VERZÖGERUNGEN ODER AUSFÄLLE, PROBLEME MIT ANDEREN SYSTEMEN ODER NETZWERKEN, MASCHINENSCHÄDEN ODER AUSFALL DER EDV HANDELN; ODER (II) WEGEN UNS NACH ENGLISCHEM ODER EU-RECHT OBLIEGENDER VERPFLICHTUNGEN.

    3. UNSERE HAFTUNG FÜR ARGLIST ODER GROBE FAHRLÄSSIGKEIT WIRD WEDER DURCH DEN VORLIEGENDEN VERTRAG BEGRENZT, NOCH WIRD SIE AUF SONSTIGE WEISE AUSGESCHLOSSEN ODER BEGRENZT, SOWEIT SIE NICHT GESETZLICH AUSGESCHLOSSEN ODER BEGRENZT IST.

  9. DATENSCHUTZ UND VERTRAULICHKEIT

    1. Indem Sie die Transaktion fortsetzen, erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung, Weitergabe und Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten (einschließlich der grenzüberschreitenden Übermittlung) wie in unserer Datenschutzerklärung beschrieben einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung ist auf unserer Website unter www.moneygram.com/privacy-notice abrufbar oder kann telefonisch unter der Nummer 0800 606 6019 angefordert werden. Wir sind gemäß EU-Verordnung 2015/847 gesetzlich verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten zur Vermeidung von Geldwäsche und Terrorfinanzierung zu verarbeiten.

  10. KUNDENSERVICE

    1. Es ist UNS ein Anliegen, IHNEN einen erstklassigen Service zu bieten. Sollten SIE mit UNSEREM SERVICE nicht zufrieden sein oder der Meinung sein, dass bei einem von IHNEN in Auftrag gegebenen GELDTRANSFER ein Fehler aufgetreten ist, informieren Sie uns darüber bitte so früh wie möglich. Wenn SIE sich umfassend über UNSER Beschwerdeverfahren oder Fragen des Verbraucherschutzes informieren oder eine Beschwerde erheben möchten, stehen IHNEN dafür folgende Kanäle zur Verfügung:
      • SIE können sich unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 606 6019; an UNS wenden;
      • SIE können UNS über das Online-Formular auf unserer Website www.moneygram.com eine Nachricht senden;
      • SIE können UNS eine E-Mail an die Adresse customerservice@moneygram.com schicken oder
      • SIE können sich per Post unter der Anschrift Resolution Assurance Department, MoneyGram International, Konstruktorska Business Centre; ul. Konstruktorska 13, 02-673 Warszawa, Polen an UNS wenden.

    2. Wir werden UNS umgehend mit IHRER Beschwerde befassen, sie fair behandeln und UNS nach Kräften um eine schnellstmögliche Lösung bemühen. Falls WIR den Eindruck haben sollten, dass WIR zur abschließenden Bearbeitung IHRER Beschwerde mehr Zeit benötigen, senden WIR IHNEN innerhalb von 15 Geschäftstagen nach Eingang IHRER Beschwerde ein endgültiges Antwortschreiben. In Ausnahmefällen senden WIR IHNEN innerhalb von 15 Geschäftstagen einen Zwischenbescheid, in dem WIR IHNEN mitteilen, bis wann SIE UNSERE endgültige Antwort erhalten, wobei dieser Termin jedoch maximal 35 Geschäftstage nach dem Datum IHRER ursprünglichen Beschwerde liegen wird. Falls SIE keine endgültige Antwort von UNS erhalten oder mit UNSERER endgültigen Antwort nicht zufrieden sind, können Sie sich schriftlich wenden an Ombudsfin, North Gate II, Boulevard du Roi Albert II, n°8, bte. 2, 1000 Brüssel oder Sie benutzen das Kontaktformular auf www.ombudsfin.be. WIR empfehlen IHNEN, dies innerhalb von 6 Monaten nach dem Datum UNSERER endgültigen Antwort zu tun.

  11. ANWENDBARES RECHT

    1. Belgische wetgeving is van toepassing.